WunschLeuchten zieht um

WunschLeuchten zieht um

WunschLeuchten zieht um

03.12.2018

WunschLeuchten unter dem Dach von Boos

Tettnang – Der Entwickler, Fertiger und Hersteller von Straßen- und Außenleuchten WunschLeuchten, der jahrzehntelang als Familienunternehmer am Markt tätig war, geht in der internationalen Marke Boos auf. Gleichzeitig wird der Standort der neuen Niederlassung von Boos ins oberschwäbische Tettnang verlegt.

Die im Bereich der Straßenbeleuchtung erfolgreiche Marke WunschLeuchten aus Karlsdorf bei Karlsruhe wird in der Marke Boos und in der BL Group aufgehen. Boos kann aus dem Wissen und der Erfahrung von drei Generationen von Licht-Spezialisten schöpfen und hat mittlerweile einen internationalen Konzern mit verschiedenen Produktions- und Vertriebsstandorten aufgebaut:

Die BL Group umfasst Produktionsstandorte in Russland, Spanien und Deutschland und internationales Vertriebsnetz. In der Zentrale in Russland wird im eigenen wissenschaftlichen Forschungszentrum an den neuesten Lichttechnologien geforscht. Hier werden die Leuchten der Zukunft entwickelt. Ebenso werden die in Japan gefertigten hochwertigen LEDs in der Fabrik in Spanien bestückt. In Russland führt die Korporation BL Group die Metallarbeiten durch, entwirft Gehäuse und kümmert sich um Optiken und damit die stetige Optimierung der Leuchten und ihres Wirkungsgrades. Somit sind zahlreiche Produktionsschritte an unterschiedlichen Fertigungsstätten der Gruppe in der kompetenten Hand des erfahrenen Leuchten-Spezialisten, der auf Qualität und Langlebigkeit setzt.

Die Marke WunschLeuchten ist bereits seit 2014 Bestandteil der BL Group, nachdem der damalige Eigentümer das Unternehmen aus Altersgründen verkaufte. So wurden seither auch am Standort in Karlsdorf bei Karlsruhe Leuchten für die Boos-Gruppe gefertigt. Das 1962 gegründete inhabergeführte Familien-Unternehmen produzierte in den Anfangsjahren zunächst Leuchten im Auftrag namhafter Großunternehmen. Bereits in den 70er Jahren wurde begonnen, sich auf die eigene Entwicklung und Fertigung von dekorativen Straßen- und Wegeleuchten zu spezialisieren. Über die Jahrzehnte wurde das Fachwissen im Bereich Leuchten-Technik immer weiter ausgebaut und vertieft, ebenso Produktpalette und Kundenstamm stetig weiter vergrößert.

Zum Jahresbeginn 2019 wird nun der deutsche Standort in den Süden Deutschlands nach Tettnang verlagert, wo Außenleuchten „Made in Germany“ mit hohem Qualitätsstandard produziert werden. Wichtige Zulieferer für die Produktion sind dort in der unmittelbaren Umgebung angesiedelt. Auch die Bestückung der LEDs auf Platinen erfolgt künftig im nahen Allgäu, was für noch größere Flexibilität und kurze Reaktionszeiten auf die Kundenanforderungen sorgen wird.